Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Netzwerk Aktuelles Neue Selbsthilfegruppe bei Eltern-Kind-Entfremdung  · 

Neue Selbsthilfegruppe bei Eltern-Kind-Entfremdung

Kreis Steinfurt. Unter einer Eltern-Kind-Entfremdung versteht man die Vereinnahmung des Kindes durch den betreuenden Elternteil. In Deutschland sind jedes Jahr rund 200.000 Kinder von Scheidung und Trennung der Eltern betroffen. Dadurch verlieren viele von ihnen den Kontakt zu einem Elternteil.

Kinder werden in konflikthaften Trennungs- und Scheidungssituationen in nicht wenigen Fällen von dem verletzten Elternteil als Machtinstrument missbraucht, indem sie manipuliert und gezielt entfremdet werden. Unter dieser Situation leiden sowohl die entfremdeten Elternteile als auch die Kinder, sie fühlen sich hilflos und ohnmächtig. „Ich darf nicht Mutter sein“. Bei Anna, einer betroffenen Mutter, ging es über viele Gerichtsverfahren, bis sie den Kampf um ihre 3 Kinder – die mittlerweile erwachsen sind -aufgab. Sie sucht Menschen, die die gleiche Erfahrung gemacht haben, um sich über den Schmerz mitzuteilen und auszutauschen.

In vertrauensvoller Atmosphäre soll der Austausch mit Gleichbetroffenen über die schwierige Situation stattfinden. Die neue Selbsthilfegruppe möchte Elternteile ansprechen, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Elternrolle nicht mehr leben dürfen. Im Vordergrund stehen der Erfahrungsaustausch und das Besprechen von geeigneten Handlungsmöglichkeiten bzw. Bewältigungsstrategien.

Für die Gründung der Selbsthilfegruppe werden Elternteile gesucht, denen der Umgang mit ihren Kindern erschwert bzw. wo er ganz verhindert ist.

Interessierte melden sich gern beim Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt, Tel. 02572/9601684 oder unter netzwerk-steinfurt@paritaet-nrw.org.

 



 
top