Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Netzwerk Aktuelles Selbsthilfe bei Halsoperierten und Kanülenträger/-innen  · 

Selbsthilfe bei Halsoperierten und Kanülenträger/-innen

Kreis Steinfurt/Rheine. Als Walter vor 1,5 Jahren die Diagnose „Kehlkopfkrebs“ bekam, traf es ihn „aus heiterem Himmel“.
Er hatte einen Beruf, in dem er als Geschäftsführer viel sprechen musste.
In den Operationen wurde ihm der Kehlkopf komplett mitsamt der Weichteile des Halses rechts und links entfernt.
Walter musste eine neue Art des Sprechens erlernen. Es gelingt ihm schon recht gut und trotzdem spricht er in Alltagssituationen schüchtern und zurückhaltend. Bevor er versucht, neue Dinge zu probieren, beschränkt er sich, aus Angst, sprechen zu müssen, auf Altbewährtes. Auch fehlt ihm seine alte Spontanität. Durch regelmäßige Aufgaben wie Inhalation, Kanülenwechsel, Übungen usw. bleibt nicht viel Zeit dafür.

Manchmal fühlt er sich bei der Zukunftsplanung alleine gelassen. Offene Fragen zur Berentung, Wiedereingliederung in das Berufsleben oder Beendigung des Krankengeldes, machen ihm große Angst.

Walter möchte Menschen finden, denen es ähnlich geht und die sich einen Informations- und Erfahrungsaustausch wünschen. Jeder kann dabei seine Ideen einbringen und alle sind gemeinsam dafür verantwortlich, die Gruppentreffen sinnvoll zu füllen. Betroffene Menschen, die Interesse haben sich zu beteiligen, sind herzlich eingeladen.

Das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt unterstützt diese Gruppengründung und steht für Rückfragen und Anmeldungen unter Tel.: 02572/9601684 oder per Mail unter netzwerk-steinfurt@paritaet-nrw.org zur Verfügung.

 



 
top