Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen im Kreis Steinfurt

Startseite Netzwerk  · 

Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

Aktuelle Informationen

Selbsthilfe für Angehörige von Demenzerkrankten

30.10.2018 | Demenzerkrankungen nehmen mit dem Älterwerden unserer Gesellschaft zu. Doch nicht nur die Betroffenen sondern auch die Angehörigen benötigen Unterstützung im Alltag und im Umgang mit den erkrankten Menschen. Nach einer Informationsveranstaltung zum Thema Demenz und Selbsthilfe im September möchten vier betroffene Angehörige eine eigene Gesprächsgruppe zu dem Thema gründen. In einer Selbsthilfegruppe kann aus der gemeinsamen Betroffenheit Solidarität, Verständnis und gegenseitige Hilfe entstehen.


Glücksspirale fördert Schalldämmung beim Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

25.10.2018 | Dank der Unterstützung der Glücksspirale konnte das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt die Beratungsräume in der Rathauspassage schalldämmen. Besonders in telefonischen und persönlichen Beratungssituationen fiel der Hall unangenehm aus. Die Akustik hat sich durch den Einbau von schalldämpfenden Deckenplatten erheblich verbessert, freuen sich die Mitarbeiterinnen Julia Gakstatter und Ute Silwedel.


Mit dem fetalen Alkoholsyndrom leben – Gesprächsgruppe für Angehörige geplant

13.09.2018 | Kreis Steinfurt/Greven. Kinder und Jugendliche mit fetalen Alkoholsyndrom(FAS) werden von ihrer Umwelt häufig als unerzogen, demotiviert, aggressiv und uneinsichtig wahrgenommen. Diese Reaktionen der Kinder und Jugendlichen sind meist das Resultat auf die Anforderungen im Alltag, denen sie nicht gewachsen sind. Kinder und Jugendliche mit FAS leiden darunter, da sie merken, dass sie anders sind, ihnen wenig gelingt.


Infoabend zum Thema Aphasie und Schlaganfall in Rheine

12.09.2018 | Stellen Sie sich vor, die Wörter in Ihrem Kopf sind in einer großen Schublade fein säuberlich geordnet: alphabetisch und auch in Sinnzusammenhängen. In einer 2. Schublade liegen die Grammatikregeln und die Zahlen, ebenso übersichtlich geordnet. Ein Schlaganfall, eine Hirnblutung, ein Hirntumor oder eine schwere Kopfverletzung gleicht einem Überfall auf das Sprachzentrum: Die Schubladen werden herausgerissen und der Inhalt auf dem Boden zerstreut. Einiges ist kaputt gegangen, vieles noch da, aber nichts auf Anhieb zu finden. Selbsthilfegruppen sind in dieser schwierigen Lebenssituation eine große Hilfe und Unterstützung.


Trennungsgruppe in Rheine– Gründung einer Selbsthilfegruppe geplant

06.09.2018 | Kreis Steinfurt/Rheine. Steffis Partner teilte ihr nach 20 Jahren gemeinsamen Familienlebens mit, dass er homosexuell sei und sich von ihr trennen möchte. Vor vollendete Tatsachen gestellt, stand sie auf einmal alleine da und fühlte sich hilflos. Die Trauer um den Partner und die verlorene Liebe scheinen übermächtig. Die Vorstellungen und Wünsche der gemeinsamen Zukunft haben sich in Luft aufgelöst. Sie muss sich komplett umstellen und ihr Leben jetzt neu organisieren. Im Berufs- und Alltagstrubel mit den beiden Kindern gibt es viel Ablenkung, aber Abende und Wochenenden können lang und einsam sein.


Weitere Meldungen

 

Selbsthilfe in Gebärdensprache [Mehr]


 
top