Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen im Kreis Steinfurt

Startseite Netzwerk  · 

Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

COVID-19 / Coronavirus - Wir sind wieder persönlich für Sie da!

Liebe Selbsthilfe-Interessierte und Selbsthilfegruppen,

Wenn Sie persönlich zur Beratung beim Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt kommen möchten, bitten wir Sie, uns vorab zu informieren und einen Termin zu vereinbaren.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Auch wenn Sie kurzfristig persönlich kommen möchten, rufen Sie uns bitte an, wenn Sie am Eingangstor sind.
Mit der Vereinbarung eines persönlichen Termins erklären Sie sich mit den Hygieneanforderungen einverstanden.

Sollten Sie eine akute, nicht geklärte Atemwegserkrankung oder erhöhte Körpertemperatur haben, besteht das Angebot einer telefonischen Beratung.

Beachten Sie darüber hinaus bitte folgende Hinweise:
• Bitte denken Sie daran, einen Mund-Nasen-Schutz beim Betreten der Einrichtung anzulegen
• Bitte beachten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen
• Nach Eintritt in den Flurbereich nutzen Sie bitte die Händedesinfektion
• Wir notieren Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten und bewahren diese 4 Wochen zur möglichen Nachverfolgung einer etwaigen Infektionskette auf
• Während der Beratung benutzen Sie bitte möglichst nur ihre persönlichen Gegenstände (z.B. Stifte, Zettel, Getränke)
Sie erreichen uns telefonisch unter der bekannten Rufnummer 02572 960 16 84 oder per E-Mail netzwerk-steinfurt@paritaet-nrw.org

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Ihr Team vom Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt



Aktuelle Informationen

Gründung einer virtuellen Selbsthilfegruppe zum Thema Depressionen

12.11.2020 | Kreis Steinfurt. Selbsthilfegruppen dürfen sich unter Berücksichtigung aller Regeln wie Abstand, Hygiene, Mund-Nase-Schutz zwar nach wie vor treffen. Doch viele der über 20 Depressionsgruppen im Kreis sind momentan voll und können keine neuen Mitglieder aufnehmen. Eine Gruppe, die im November neu starten sollte, wurde zunächst einmal verschoben. Doch gerade Menschen mit einer Depression suchen in dieser Zeit eine Unterstützung und melden ihren Bedarf beim Netzwerk zurück. Es ist noch schwieriger als sonst, in Kontakt zu bleiben und viele fühlen sich in der aktuellen Situation sehr isoliert.


Gründungstreffen einer Selbsthilfegruppe zum Thema Depressionen

01.10.2020 | Emsdetten. Untersuchungen zeigen, dass inzwischen Millionen von Bundesbürgern depressive Phasen gehabt haben, beziehungsweise in regelmäßigen Abständen davon betroffen sind. Alter und soziale Stellung sind dabei nicht ausschlaggebend. Betroffen sind sowohl Frauen als auch Männer, Berufstätige, Schüler, Studenten, Arbeitslose usw. Die Depression ist eine ernstzunehmende Erkrankung und muss durch Ärzte bzw. Therapeuten behandelt werden.


Neuer Freizeit-Treff für Menschen Ü60, die wenig Kontakte haben

01.10.2020 | Neuenkirchen und Umgebung. Menschen (ab 60 Jahre), aus der Gegend rund um Wettringen und Neuenkirchen, die Lust darauf haben, gemeinsam mit anderen etwas zu unternehmen und neue Leute kennenzulernen, sind herzlich eingeladen, sich für die Gründung einer neuen Freizeitgruppe zu melden. Ein erstes Treffen dieser neuen Gruppe soll im Oktober stattfinden. Hier kann dann auch gemeinsam überlegt werden, welche Möglichkeiten und Interessen es gibt, gemeinsam etwas zu unternehmen.


Rechtsberatung im Gesundheitswesen/ Informationsveranstaltung am 10.November in Emsdetten

29.09.2020 | Ob Festzuschüsse oder Zuzahlungen, ob Kostenfallen bei Auktionsportalen und Auslandsbehandlungen oder Beitrags- und Leistungsfragen zu den gesetzlichen Krankenkassen - das Informationsbedürfnis der Verbraucherinnen und Verbraucher über Qualität und Preise im Gesundheitsmarkt ist groß. In vielen Versorgungsbereichen fehlt jedoch Markttransparenz.


Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung - Info-Video-Konferenz am 12.November

29.09.2020 | Jederzeit kann man durch Erkrankung, Unfall oder Unglücksfall in die Situation kommen, die persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. Am Donnerstag, 12. November von 17.00-18.30 Uhr gibt die Referentin Anne Thier vom Betreuungsverein im SKF Coesfeld uns Informationen dazu, wie sichergestellt werden kann, dass die eigenen Interessen und Wünsche auch dann noch berücksichtigt werden.


Weitere Meldungen

 

Selbsthilfe in Gebärdensprache [Mehr]


 
top