Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen im Kreis Steinfurt

Startseite Netzwerk  · 

Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

COVID-19 / Coronavirus - Wir sind wieder persönlich für Sie da!

Liebe Selbsthilfe-Interessierte und Selbsthilfegruppen,

Wenn Sie persönlich zur Beratung beim Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt kommen möchten, bitten wir Sie, uns vorab zu informieren und einen Termin zu vereinbaren.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Auch wenn Sie kurzfristig persönlich kommen möchten, rufen Sie uns bitte an, wenn Sie am Eingangstor sind.
Mit der Vereinbarung eines persönlichen Termins erklären Sie sich mit den Hygieneanforderungen einverstanden.

Sollten Sie eine akute, nicht geklärte Atemwegserkrankung oder erhöhte Körpertemperatur haben, besteht das Angebot einer telefonischen Beratung.

Beachten Sie darüber hinaus bitte folgende Hinweise:
• Bitte denken Sie daran, einen Mund-Nasen-Schutz beim Betreten der Einrichtung anzulegen
• Bitte beachten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen
• Nach Eintritt in den Flurbereich nutzen Sie bitte die Händedesinfektion
• Wir notieren Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten und bewahren diese 4 Wochen zur möglichen Nachverfolgung einer etwaigen Infektionskette auf
• Während der Beratung benutzen Sie bitte möglichst nur ihre persönlichen Gegenstände (z.B. Stifte, Zettel, Getränke)
Sie erreichen uns telefonisch unter der bekannten Rufnummer 02572 960 16 84 oder per E-Mail netzwerk-steinfurt@paritaet-nrw.org

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Ihr Team vom Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt



Aktuelle Informationen

Neuer Freizeit-Treff für Menschen, die wenig Kontakte haben

12.08.2020 | Neuenkirchen und Umgebung. Menschen (bis 65 Jahre), aus der Gegend rund um Wettringen und Neuenkirchen, die Lust darauf haben, gemeinsam mit anderen etwas zu unternehmen und neue Leute kennenzulernen, sind herzlich eingeladen, sich für die Gründung einer neuen Freizeitgruppe zu melden. Ein erstes Treffen dieser neuen Gruppe soll im September stattfinden. Hier kann dann auch gemeinsam überlegt werden, welche Möglichkeiten und Interessen es gibt, an den Wochenenden gemeinsam etwas zu unternehmen.


Veranstaltungen im 2. Halbjahr und Absage Gesamttreffen mit Alternativangeboten

16.07.2020 | Noch immer beschäftigen uns alle die Auswirkungen der Corona-Pandemie: Zwar ist es rein rechtlich wieder möglich, dass Selbsthilfegruppen sich treffen, trotzdem gibt es einige Herausforderungen, die zu bewältigen sind: Manche Räume sind zu klein oder können noch nicht wieder genutzt werden, in vielen Gruppen gibt es Menschen, die zur Risikogruppe zählen, manche berichten davon, dass die Gruppe droht auseinanderzubrechen, weil es in den letzten Wochen schwer war, miteinander verbunden zu bleiben. Wir freuen uns, Ihnen heute unser Veranstaltungsprogramm im zweiten Halbjahr anbieten zu können! Wir denken, dass wir eine gute Mischung aus digitalen Angeboten und Präsenzveranstaltungen für kleinere Gruppen gefunden haben. Schauen Sie gerne rein und leiten Sie diese Mail auch an die anderen Teilnehmer*innen aus ihren Gruppen weiter. Die ersten Veranstaltungen finden schon im August an - also melden Sie sich schnell an!


Arbeitshilfe für die Planung und Organisation virtueller Treffen von Selbsthilfegruppen

05.05.2020 | In der Zeit, in der sich Selbsthilfegruppen nicht analog treffen können, sind vielleicht ein regelmäßiger Austausch über Telefon, Messengerdienste oder über eine Videokonferenz mögliche Alternativen, um in Kontakt zu bleiben und sich gegenseitig zu unterstützen. Wir haben eine Arbeitshilfe für die Planung und Organisation virtueller Treffen von Selbsthilfegruppen online gestellt. Download (pdf.)


Online-Kurs: Mit Resilienz durch die Krisenzeit

22.04.2020 | Kreis Steinfurt. Das Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt bietet am 29. April um 18.00 Uhr erstmalig eine Online-Fortbildung für Selbsthilfeaktive im Kreis Steinfurt an. Hier die Ausschreibung: Die Corona-Pandemie beschert uns eine außergewöhnliche, extreme Situation: Normale Tagesabläufe, Rituale und Gewohnheiten sind von heute auf morgen hinfällig geworden. Stattdessen fühlen wir uns in neue, nicht selbst gewählte Strukturen hineingeworfen, sind plötzlich zu Hause isoliert oder stark verunsichert durch die Ansteckungsgefahr. Und niemand kann sagen, wie lange dieser Zustand noch anhalten wird. Kurz gesagt: Da ist sie, die „Krise“!


Neue soziale Kontakte - die Gruppe als erster Schritt aus der Einsamkeit

02.03.2020 | Einsamkeit ist keine Diagnose. Einsamkeit ist eine subjektive Empfindung: das Gefühl, nicht dazuzugehören und damit alleingelassen zu sein. Es gibt nicht „die eine Ursache“, warum ein Mensch einsam ist oder sich einsam fühlt. Was hilft, wenn Einsamkeit droht? Wie kann ich mich davor schützen? Welche Strategien braucht es, um soziale Kontakte wiederherzustellen oder neue Kontakte zu knüpfen?


Weitere Meldungen

 

Selbsthilfe in Gebärdensprache [Mehr]


 
top