Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen im Kreis Steinfurt

Startseite Netzwerk  · 

Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

COVID-19 / Coronavirus:

Neue Corona Schutzverordnung NRW seit dem 28. Mai in Kraft

Liegen die Inzidenzwerte in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt stabil unter 100, erfolgen gemäß der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen Öffnungsschritte für Selbsthilfegruppen in einem dreistufigen Verfahren.
Neu gegenüber den bisherigen Vorgaben ist, dass für Treffen in geschlossenen Räumen ein Negativtestnachweis oder ein gemeinschaftlicher Selbsttest zwingend vorgeschrieben ist. Personen mit einer „nachgewiesenen Immunisierung“ (§ 3 Corona-Schutzverordnung) müssen keinen Testnachweis erbringen.
Genaue Angaben finden Sie in der aktuellen Corona-Schutzverordnung § 11 und hier finden Sie die Regelungen für die einzelnen Stufen.
Im Kreis Steinfurt gelten ab dem 2.Juni die Regelungen zur Stufe 1.
 
Sie erreichen uns gerne telefonisch unter: 02572 960 16 84, per Mail: netzwerk-steinfurt@paritaet-nrw.org oder digital per Videochat.

Persönliche Beratungen sind mit Termin ab dem 7.6.21 wieder möglich.



Aktuelle Informationen

ONLINE-WORKSHOP - "Neustart nach Corona"

Homeoffice

Am Donnerstag, 19.08.21 bieten wir um con 18:00-20:30 Uhr einen Online-Workshop mit dem Thema "Neustart nach Corona
Den Übergang zu Präsenztreffen in der Selbsthilfe gemeinsam gestalten" an [mehr]

Heilkräuterwanderung in Verbindung mit Kneippscher Wasseranwendung

Füße im Wasser auf Kiesbett

Am Freitag, 13.08.21 bieten wir um 14 Uhr eine Heilkräuterwanderung in Verbindung mit Kneippscher Wasseranwendung in Tecklenburg an. Die Kräuterexpertin Eva Kongsbak und die Kneipp-Gesundheitstrainerin Barbara Müller gehen ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse ein. [mehr]

Grenzen setzen, eigene Grenzen spüren in der Begegnung mit anderen

Schulungsraum Tisch und Stühle

Wir starten wieder mit einem Seminarangebot in Präsenz.
Maren Merschieve bietet am Freitag, 10.09.2021 von 14.00-19.00 Uhr in Stroetmanns Fabrik eine Fortbildung an zum Thema:
Grenzen setzen, eigene Grenzen spüren in der Begegnung mit anderen

Alltag und sozialer Kontakt findet in der Auseinandersetzung mit sich selbst und mit anderen statt. Grenzüberschreitungen im Kleinen (bewusst oder unbewusst) finden dabei tagtäglich statt: einer spricht immer dazwischen, der nächste nimmt mir Entscheidungen ab, der Dritte tritt mir zu nah. [mehr]

Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen und Burn-Out

Pflanze wächst in einer Hand

12.01.2021 | Kreis Steinfurt. Kennst Du das, wenn Du morgens nur schwer in Gang kommst oder Du von Schlafstörungen gequält wirst? Das Gedankenkarussell ist nicht zu stoppen und Du hast das verzweifelte Gefühl, dass alles sinnlos ist und Du völlig überfordert bist? Dein Umfeld reagiert mitunter unsicher oder sogar verständnislos: „Das wird schon wieder, jeder hat mal einen schlechten Tag!“ oder: „Du hast doch alles im Leben, ich verstehe das gar nicht“. [mehr]

Souverän reagieren in schwierigen Situationen - hilfreiche Methoden im Umgang mit Selbstzweifeln

Notebook mit Kaffetasse im Vordergrund

Kennen Sie das? Eine Lappalie wird plötzlich zu einem riesigen Problem. Es geht nicht mehr um das eigentliche Thema sondern um das ungute Gefühl, das in den Vordergrund tritt. Woran liegt das?
Wir geben einer Situation eine Bedeutung. Wie wir sie bewerten, ist abhängig von unseren Vorerfahrungen.
Ein Beispiel dazu: In der Vergangenheit habe ich immer wieder Schwierigkeiten mit Menschen, deren Verhaltensweisen in mir ein Unwohlsein und Angst auslösen. In meiner Selbsthilfegruppe treffe ich auf eine Person, die genau solche Verhaltensweisen zeigt. [mehr]

Freude über Spende

Scheckübergabe durch ein offenes Fenster im Erdgeschoss

10.03.2021 | Im Rahmen ihrer einwöchigen Spendenaktion „Tu 2x Gutes“ hat Mathias Elshoff von der Landbäckerei Elshoff auch Ute Silwedel vom Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt eine Spende in Höhe von 250 Euro übergeben. Die Idee hinter der Aktion ist es, Geld für diejenigen zu sammeln, die in der Coronazeit besondere Unterstützung brauchen – und regionale Anbieter aus der Umgebung zu fördern. So ist geplant, das Geld für die Selbsthilfegruppen für einen geführten Kneippspaziergang einzusetzen. [mehr]

Burnout als Konsequenz von Corona: Beruf (Homeoffice), Familie und Alltag bewältigen - Gründung einer digitalen Gruppe zum Austausch

Eine Computertastatur mit dem Word Onlinegruppe

04.03.2021 | Kreis Steinfurt. Kennen Sie das auch: In der Vergangenheit waren Sie immer belastbar, Ihr Alltag gut organisiert und Ihr "Plan" funktionierte (meistens zumindest). Sie wurden mit Erfolg, Ausgeglichenheit und Energie belohnt und Sie fühlten sich sicher. Seit Corona ist alles anders! Der Beruf wurde zur Belastung. Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Spaß sind alles andere als selbstverständlich. Im Alltag überwiegen negative Gefühle wie Ängste, Unsicherheit, Überlastung und Unzufriedenheit. Arbeit und Privates fließen ineinander und es fällt schwer, Grenzen zu ziehen. [mehr]




 

Selbsthilfe in Gebärdensprache [Mehr]


 
top