Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen im Kreis Steinfurt

Startseite Netzwerk  · 

Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

Aktuelle Informationen

Mit dem fetalen Alkoholsyndrom leben – Gesprächsgruppe für Angehörige geplant

13.09.2018 | Kreis Steinfurt/Greven. Kinder und Jugendliche mit fetalen Alkoholsyndrom(FAS) werden von ihrer Umwelt häufig als unerzogen, demotiviert, aggressiv und uneinsichtig wahrgenommen. Diese Reaktionen der Kinder und Jugendlichen sind meist das Resultat auf die Anforderungen im Alltag, denen sie nicht gewachsen sind. Kinder und Jugendliche mit FAS leiden darunter, da sie merken, dass sie anders sind, ihnen wenig gelingt.


Infoabend zum Thema Aphasie und Schlaganfall in Rheine

12.09.2018 | Stellen Sie sich vor, die Wörter in Ihrem Kopf sind in einer großen Schublade fein säuberlich geordnet: alphabetisch und auch in Sinnzusammenhängen. In einer 2. Schublade liegen die Grammatikregeln und die Zahlen, ebenso übersichtlich geordnet. Ein Schlaganfall, eine Hirnblutung, ein Hirntumor oder eine schwere Kopfverletzung gleicht einem Überfall auf das Sprachzentrum: Die Schubladen werden herausgerissen und der Inhalt auf dem Boden zerstreut. Einiges ist kaputt gegangen, vieles noch da, aber nichts auf Anhieb zu finden. Selbsthilfegruppen sind in dieser schwierigen Lebenssituation eine große Hilfe und Unterstützung.


Trennungsgruppe in Rheine– Gründung einer Selbsthilfegruppe geplant

06.09.2018 | Kreis Steinfurt/Rheine. Steffis Partner teilte ihr nach 20 Jahren gemeinsamen Familienlebens mit, dass er homosexuell sei und sich von ihr trennen möchte. Vor vollendete Tatsachen gestellt, stand sie auf einmal alleine da und fühlte sich hilflos. Die Trauer um den Partner und die verlorene Liebe scheinen übermächtig. Die Vorstellungen und Wünsche der gemeinsamen Zukunft haben sich in Luft aufgelöst. Sie muss sich komplett umstellen und ihr Leben jetzt neu organisieren. Im Berufs- und Alltagstrubel mit den beiden Kindern gibt es viel Ablenkung, aber Abende und Wochenenden können lang und einsam sein.


Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema Depressionen in Saerbeck

30.08.2018 | Saerbeck. Anja hat gerade den zweiten Klinikaufenthalt wegen ihrer Depressionen hinter sich. Sie spricht sehr offen über ihre Erkrankung. Sie weiß, dass es vielen Menschen schwerfällt, so offen mit ihrer Depression umzugehen. Jede/r muss letztendlich für sich selbst herausfinden, welcher Weg der passende ist. Anja selbst ist um die 40 und würde sich freuen, andere Menschen zu finden, die in einer ähnlichen Lebensphase sind wie sie. Bei denen es unter anderem darum geht, trotz der Erkrankung wieder einen Einstieg ins Berufsleben zu finden und sich ein gutes Netzwerk aufzubauen.


Interview zu 20 Jahren "Hörgeschädigte in Emsdetten und Umgebung"

29.08.2018 | Hören ermöglicht uns zu kommunizieren, Geräusche und Musik wahrzunehmen, uns im Raum zu orientieren. Verschiedene Ursachen können die Leistungsfähigkeit des Gehörs jedoch beeinträchtigen. Die Selbsthilfegruppe „Hörgeschädigte in Emsdetten und Umgebung“ bietet Betroffenen nun schon seit 20 Jahren Hilfe an.Lena Wessel hat mit Helmut Schlieckmann, dem Gründer der Gruppe, und zwei Mitgliedern, Martha Berning und Gisela Schulte, gesprochen.


Weitere Meldungen

 

Selbsthilfe in Gebärdensprache [Mehr]


 
top